Iberico-Schweinebäckchen in Jägermeister geschmort

Iberico-Schweinebäckchen in Jägermeister geschmort

Zutaten
  

  • 18 Stück Ibericobäckchen
  • 5 Stück Metzgerzwiebeln
  • 3 Stück dicke Karotten
  • 1/2 Sellerieknolle
  • 3 Stangen Bleichsellerie
  • 10 Stück Champions
  • 3 Stück Tomaten
  • 5 Stück Knoblauchzehen
  • etwas Chilischote ohne Kern
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian
  • Olivenöl
  • Jägermeister
  • 1/2 l Cola
  • 0,75 l trockenen Rotwein
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 kl. Dosen Tomate Pelati
  • Fleischfond
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Zitrone
  • 5 Lorbeerblätter
  • 1 EL Wacholderbeeren
  • 1 EL Senfsaat
  • 1/2 EL Piment

Anleitungen
 

  • Zum Schmoren sollte man sich immer Zeit nehmen. Wer hier zu hastig arbeitet, wird garantiert kein gewünschtes Ergebnis bekommen. Zunächst die Bäckchen kontrollieren, das Fleisch trocken tupfen, salzen und pfeffern.
  • In Olivenöl auf allen Seiten anrösten und anschließend in eine geeignete, große Form für den Backofen geben.
  • Das ganze Gemüse in gleich große Stücke schneiden und nach und nach in derselben Pfanne anrösten.
  • Das Gemüse zum Fleisch geben.
  • Dann Tomatenmark in die Pfanne geben und leicht rösten.
  • Mit dem Rotwein und gemixten Dosentomaten aufgießen und einmal aufkochen.
  • Die Flüssigkeit über das Gemüse gießen. Nun Fleischfond und Cola in die Pfanne geben.
  • Die restlichen Aromastoffe auskochen. Über das Gemüse geben. Es sollte ausreichend Flüssigkeit in der Form sein, so dass die Bäckchen darin schwimmen können.
  • Alle Aromaten sowie Kräuter zugeben. Nun ausreichend Jägermeister drüber gießen und gut durchmengen.
  • Das Geschirr abdecken und mindestens 75 Minuten bei 160°C im Ofen schmoren.
  • Mit einer Nadel testen, ob die Bäckchen weich genug sind. Sie sollten wie Butter sein. Es gibt keine genaue Zeit, wie lange die Bäckchen brauchen. Denn jedes Fleisch verhält sich etwas anders. Äußerliche Einflüsse, bis das Fleisch in der Küche liegt, sind da maßgeblich.
  • Wenn das Fleisch die gewünschte Konsistenz aufweist, aus dem Fond ausstechen. Die Fleischstücke direkt in Klarsichtfolie packen. Das hilft, dass die Bäckchen nicht austrocknen.
  • In einen großen Topf die ganze Flüssigkeit geben. Eigentlich sollten nun einige Aromaten an der Oberfläche schwimmen. Sollte nicht mehr genug Flüssigkeit vorhanden sein, einfach noch mal aufgießen.
  • Lorbeer, Wacholderbeeren, Piment und die restlichen Kräuter aussieben. Die Flüssigkeit langsam köcheln. Wenn die entstehende Soße gut eingekocht ist, mit einem Mixer gut durchmixen. Das mit gekochte Gemüse hilft bei der Bindung.
  • Die Soße mit Salz, gemahlenem Pfeffer, etwas Zitronenabrieb und Jägermeister abschmecken. Die Soße schmeckt am nächsten Tag noch besser.
  • Man kann die Bäckchen gut vorbereiten. Etwas von der Soße wegnehmen, mit Wasser aufgießen, einen Schuss Jägermeister rein und die Bäckchen darin abgedeckt langsam erhitzen.
  • Das Fleisch aus dem Fond nehmen und servieren. Ausreichend Soße über die Bäckchen geben. Dazu passt hervorragend Broccolitempura. Das Knusper des Tempura harmoniert herrlich zum geschmorten Fleisch.

Weitere Rezepte